Allgemeine Geschäftsbedingungen

Çağıl Çayır

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

Çağıl Çayır

Stand 01.06.2020

1 Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.1 Grundlagen

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechte und Pflichten des Unternehmens Çağıl Çayır und der Verbraucher im Zusammenhang mit der Bestellung über den Online-Shop sowie im Geschäft, soweit nicht ausdrücklich Gegenteiliges vereinbart wird. Gegenüber Unternehmern gelten diese AGB auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass nochmals auf sie hingewiesen werden muss. Verwendet der Unternehmer entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen, wird deren Geltung hiermit widersprochen; sie werden nur dann Bestandteil des Vertrags, wenn Çağıl Çayır ihnen ausdrücklich in Textform zugestimmt hat.

1.2 Geltungsbereich und -dauer sowie Entscheidungsträger

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden die Grundlage für alle gewerblichen Leistungen wie Anfertigung, Verkauf und Lieferung von beweglichen Gegenständen und gelten auf unbestimmte Zeit wie auch für einmal erbrachte Leistungen. Über die Rechtsgeschäfte entscheidet ausschließlich die Geschäftsführung.

2 Vertragsschluss

 2.1 Vertrag (Angebot und Annahme)

 2.1.1 Angebot

Jeder kann seine Willenserklärung einen Vertrag zu schließen mündlich (persönlich im Betriebssitz des Unternehmers bzw. telefonisch) oder schriftlich (über die Webseite, WhatsApp, per E-Mail, Fax, Instagram, Facebook, Ebay etc.) abgeben (Angebot), soweit er volljährig und geschäftsfähig ist.

2.1.2 Annahme

Die Annahme des Angebots erfolgt auf demselben Weg die Abgabe der Willenserklärung. Die bloße Annahme führt nicht dazu, dass ein rechtswirksamer Vertrag zustande gekommen ist, sie ist lediglich eine Zusage, dass die Ware erst nach erfolgreicher Überweisung des Rechnungsbetrags angefertigt und versendet werden kann

2.2 Rechtswirksamkeit des Vertrags

2.2.1 Produkte im Online-Shop

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern nur eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar.

2.2.2 Ablehnung des Angebots durch Çağıl Çayır

 Der Unternehmer kann ohne Angabe von Gründen das Angebot ablehnen, wenn die Anschaffungskosten für die Anfertigung des Produktes (unabhängig von der Bestellmenge) den Verkaufspreis erheblich übersteigen, oder Materialien nicht zur Verfügung stehen oder der zeitliche Aufwand nicht wirtschaftlich ist, oder weil zu diesem Zeitpunkt fällige Reservierungen anstehen, die vorrangig zu behandeln sind.

2.3 Vertragssprache

Vertragssprache ist Deutsch.

3 Zahlungs- und Lieferbedingungen, Versandkosten

3.1 Zahlungsbedingungen

Çağıl Çayır akzeptiert nur Vorkasse bei Bestellungen im Online-Shop.

3.2 Rechnungsbetrag

Der Rechnungsbetrag setzt sich aus Bestellwert und Versandkosten zusammen

3.3 Lieferbedingungen

Die Ware ist grundsätzlich je nach Aufwand und nach Eingang des Rechnungsbetrages innerhalb von drei Tagen nach der Bestellung im Online-Shop versandfertig.

3.4 Versandkosten

3.4.1 Versandkosten bei Bestellungen im Online-Shop

Bei Bestellungen im Online-Shop trägt der Kunde die Versandkosten.

3.4.2 Versandkosten bei Selbstabholung

Keine Versandkosten bei Selbstabholung im Verkaufsladen

3.4.1 Kauf auf Vorkasse und Abholung im Geschäft

Bei Bestellung im Online-Shop ist der Kunde zur Vorauszahlung (Vorkasse) verpflichtet. Bei Bestellungen im Online-Shop entfallen die Versandkosten nur dann, wenn der Kunde die Ware selbst im Verkaufsgeschäft in Köln-Nippes abholen will. Verlangt der Kunde doch den Versand, so muss er zunächst die Versandkosten auf das Konto des Anbieters überweisen. Die Bestellung wird durch die Nichtzahlung der Versandkosten nicht storniert, aber der Kunde hat auch keinen Anspruch auf den Versand sowohl auch auf die Rückerstattung des Rechnungsbetrags.

3.4.2 Aufbewahrungsdauer bei Nichtabholung

Die Bestellung, wenn es sich um Nahrungsmittel handelt, für drei Monate aufbewahrt, danach entsorgt. Bei allen anderen persönlich angefertigten Gegenständen beträgt die Aufbewahrungsdauer ca. sechs Monate.

3.4.3 Rückerstattung der Versandkosten bei Nichtabholung

Hat der Kunde die Ware im Online-Shop bestellt und den Rechnungsbetrag sowie Versandkosten per Banküberweisung beglichen, möchte aber die Ware im Verkaufsgeschäft abholen, so werden ihm nur die Versandkosten per Banküberweisung rückerstattet. Rückerstattung der Versandkosten erfolgen ausschließlich per Banküberweisung – keine Barauszahlung im Verkaufsgeschäft.

3.5 Stornierung der Bestellung seitens der Unternehmer

3.5.1 Stornierung wegen Zahlungsverzug

Zahlt der Kunde den Rechnungsbetrag (Bestellwert und Versandkosten) nach der Bestellung im Online-Shop nicht innerhalb von 14 Tagen, so wird die Bestellung vom System gelöscht. Bestellungen von Kunden, die eine Bestellungen aufgeben, ihrer Zahlungspflicht aber nicht nachkommen und diesen Vorgang auffällig wiederholen, werden ebenfalls storniert.

3.5.2 Rückabwicklung der Stornierung

Eine Rückabwicklung der stornierten Bestellung ist nicht mehr möglich. Der Kunde muss die Bestellung neu aufgeben.

3.5.3 Nachteile durch Stornierung

Dem Kunden entstehen keine Nachteile durch die Stornierung seitens des Unternehmers.

3.6 Stornierung der Bestellung seitens der Kunden

Der Kunde kann die Stornierung innerhalb von 14 Tagen vornehmen, wenn er keine Zahlung geleistet hat.

3.6.1 Wirksamer Ausschluss der Stornierung

Hat der Kunde die Bestellung aufgegeben und die Zahlung vorgenommen, so entfällt das Recht der Stornierung, da die Ware individuell angefertigt wird.

4 Eigentumsvorbehalt

Das Eigentum geht nach der Vorauszahlung des Rechnungsbetrags an den Käufer über.

5 Widerrufsrecht gem. § 356 BGB

5.1 Widerrufsrecht bei außerhalb von Geschäftsräumen

Der Unternehmer räumt dem Verbraucher die Möglichkeit ein von seinem Widerrufsrecht bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen und Fernabsatzverträgen gemäß § 356 BGB Gebrauch zu machen.

5.2 Fristbeginn

Die Frist beginnt nach Abschluss des Kaufvertrags im Online-Shop (ohne den Rechnungsbetrag sowie die Versandkosten beglichen zu haben).

5.3 Wirksamer Ausschluss des Widerrufsrecht

Das Recht des Widerrufs entfällt, wenn der Kunde den Bestellbetrag überwiesen hat und die Ware nach persönlichen Wünschen (Farbe, Form, Eigenschaft, Beschaffenheit und Gravur wie Name, Geburtsdatum, persönliche Sätze) individuell angefertigt wurde.

6 Preise

6.1 Produktpreise

Jeder Artikel im Online-Shop ist mit einem Preis ausgezeichnet.

6.2 Preise für individualisierte Produkte

Die Preisbildung von individualisierten Produkten hängt von diversen Faktoren ab. Da der Aufpreis von den Wünschen der Kunden abhängt, kann er nur auf Anfrage ermittelt werden. Eine allgemeine Preisauszeichnung ist deshalb nicht möglich.

7 Versandkosten

7.1 Höhe der Versandkosten

Die Versandkosten betragen 6,00 Euro pro Bestellung.

7.2 Träger der Versandkosten

Der Käufer trägt die Versandkosten.

8 Mängelansprüche und Gewährleistung

8.1 Rücksendung / Versandkosten

8.1.1 Mangelhafte Ware

Die Ware wird im einwandfreien Zustand verpackt bei der Post aufgegeben.Der Käufer hat das Recht die Ware zurückzuschicken und erhält dafür eine neue Ware.. Die Versandkosten trägt das Unternehmen

8.1.2 Falsche Lieferung

Falsche Warenlieferungen gelten als Grund für die Rücksendung. Die Versandkosten trägt das Unternehmen.

8.2 Von der Rücksendung ausgeschlossen

8.2.1 Lebensmittel

Waren, die auch nur einen winzigen Teil an Lebensmittel enthalten sind aus gesundheitlichen und hygienischen Gründen von der Rückgabe ausgeschlossen.

8.2.2 Individuell angefertigte Artikel

Individuell angefertigte Waren sind vom Austausch ausgeschlossen.

8.2.3 Farbunterschiede sind keine Mängel

Je nach Aufnahme- und Wiedergabegerätes kann die Abbildung der Ware im Online-Shop farblich anders erscheinen. Der Unterschied stellt keinen Mangel dar und ist ebenfalls von der Rückgabe ausgeschlossen.

8.3 40-EUR-Klausel (§ 357 II BGB)

8.3.1 Bruttopreis bis 40,00 EUR

bei einem Warenwert bis zu 40,00 EUR trägt der Käufer die Rücksendekosten, es sei denn die Ware ist von der Rückgabe- und Widerrufsrecht nicht betroffen wie individuell angefertigte Waren, Farbauswahl etc.

8.3.1 Bruttopreis über 40,00 EUR

Beträgt der Bruttopreis der Ware mehr als 40,00 EUR und sie ist von der Rückgabepflicht nicht ausgeschlossen, dann trägt der Unternehmer die Rücksendekosten, wenn der Käufer vor dem Zugang der Widerrufserklärung beim Unternehmer die Ware bezahlt hat. Hat der Käufer die Ware nicht bezahlt und widerruft, so muss er die Rücksendekosten tragen. , und Widerrufsrecht ausgeschlossen. Hat der Käufer die Ware bezahlt und

9 Streitbeilegung

Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten geschaffen. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen. Nähere Informationen sind unter dem folgenden Link verfügbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder bereit noch verpflichtet

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner