Journal: Was ist die Wahrheit?

Die Wahrheit ist das, was wahr ist. Das, was wahr ist, ist das, was es gibt. Darin liegt auch eine Parallele zum tĂŒrkischen Wort „var“, sprich „es gibt“. Alles, was es gibt ist wahr und somit ein Teil der allumfassenden Wahrheit. Mit Wahrheit meinen wir also die Gesamtheit aller existierenden Dinge. Doch die Wahrheit ist noch mehr als alle existierenden Dinge. Sie ist auch die Ursache aller existierenden Dinge. Somit ĂŒbersteigt der Bereich der Wahrheit alle existierenden Dinge bis zum Ursprung allen seins, in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Wahrheit ist also alles, was ist – in Zeit und Raum und darĂŒberhinaus. Denn, was es, wo und wann auch immer, gibt, ist ein Ausdruck der allgegenwĂ€rtigen, allumfassenden, allem zugrundliegenden und alles beherrschenden Wahrheit. So sehr wir auch den Eindruck von Freiheit und Macht erlangen, können wir uns nur innerhalb der von der Wahrheit gebotenen Möglichkeiten bewegen und sind in jedem Moment abhĂ€ngig von der UnterstĂŒtzung durch die Wahrheit, die uns erst das Leben in einem Körper ermöglicht, den wir wie unsere Welt im Wesentlichen nicht kennen. Unser Herzschlag, unser Atem, unser Blutkreislauf und alle biologischen Prozesse laufen wie von selbst in und um uns ab und ermöglichen uns das eigene und gemeinsame Leben!

Die Wahrheit ist alles, was ist, war und sein wird. Die Wahrheit ist die Quelle von allem, was ist, war und sein wird. Die Wahrheit herrscht ĂŒber alles, was ist, war und sein wird. Die Wahrheit is alles!

Jedes Lebewesen und jeder Gegenstand stammt von der Wahrheit und wird von der Wahrheit getragen. Da man selbst auch von der Wahrheit stammt, ist es nur gerecht die anderen Werke und Geschöpfe der Wahrheit ebenso zu achten und zu ehren wie die Wahrheit einen selbst durch das Leben segnet. Denn so schwierig das irdische Leben ist, birgt es doch auch viele Freuden wie zum Beispiel allein das Atmen! Das irdische Leben ist vergĂ€nglich und wer weiß, was danach geschieht? Jedenfalls können wir im Leben bezeugen, dass die Wahrheit eine Kraft ist, die Planeten erschafft, Ordnung stiftet und Leben schenkt, mit letztlich undurchschaubarer KomplexitĂ€t und PrĂ€zision – eine geniale – himmlische – göttliche Schenkung!

Die Wahrheit ist alles. Sie umfasst das Leben, die Natur, das Universum und noch mehr. Insgesamt zeugt die Wahrheit von einem geordneten System, das das Leben erst ermöglicht.

Das interessante dabei ist, dass der Mensch nicht nur von der Wahrheit geschaffen und im Sein getragen wird, sondern auch daraufhin angelegt ist, die Wahrheit nÀher kennenzulernen, sie zu erforschen und zu erkennen.

Wissen ist fĂŒr den Menschen ĂŒberlebensnotwendig. Denn nur durch wahre Erkenntnisse, kann der Mensch im Zweifel richtige Entscheidungen treffen. Dazu gehört natĂŒrlich auch die Erkenntnis einer eigenen Intuition, die den Menschen in eine noch innigere Beziehung mit dem Ominösen treten lĂ€sst.

Dabei will in der Regel kein Mensch betrogen werden, sondern liebt die Wahrheit ĂŒber alles. Die meisten lieben die Wahrheit so sehr, dass sie daran festhalten, solbald sie etwas fĂŒr wahr halten. Doch unsere Erkenntnis von der Wahrheit ist immer nur begrenzt und abhĂ€ngig von unseren eigenen Ideen. Jederzeit kann eine neue Entdeckung oder eine neue Sichtweise eine neue Erkenntnis bringen, die uns dazu herausfordert unsere Auffassung von der Wahrheit zu Ă€ndern – vielleicht sogar Grundlegend.

Als Wissenschaftler habe ich gelernt, die Wahrheit als das höchste Ziel anzustreben, das jedoch niemals gÀnzlich erfasst werden kann. Somit ist die Wahrheit nicht nur unser aller Schöpfer, sondern auch unser aller Stock und Ziel aller Handlungen. Denn weder im Alltag, noch in der Wissenschaft möchte man etwas anderes erreich als Wahrheit. Die Wahrheit ist alles!

Als Krönung dieser Abhandlung, darf ich noch einmal sagen:

Die Wahrheit ist Gott!

Denn es gibt nichts, außer die Wahrheit!

Kann die Wahrheit uns sehen? Können wir mit der Wahrheit reden? Ist die Wahrheit eine Person?